Home   Kontakt      
  Allgemeines   Rollkunstlauf   Rollhockey   Inlinehockey   Eiskunstlauf   

Allgemeines
Mitgliedsbeiträge
Training
Unsere HaupttrainerInnen
TrainerassistentInnen (Erwachsene)
Prüfungen/Wettbewerbe
Veranstaltungen
Links
Ergebnisse Saison 2012/2013
Ergebnisse Saison 2013/2014
Ergebnisse Saison 2014/2015
Ergebnisse Saison 2015/2016
Ergebnisse Eissaion 2016/2017
Bildergalerie
Archiv
  Die Zauberflöte auf Eis
  Übersicht
  Bilder
  Neckar-Pokal
  Türme-Cup
  BW Meisterschaft 12
  Clubmeisterschaft 12
  BW- Nachwuchs 2012
  H.-Kist 18.02.2012
  Neckar 26.11.11
  Iller- Cup 06.03.11
  Clubmeisterschaft 11
  Donau- Ice- Cup 29./30.01.2011
  Neckar 27.11.10
  Clubmeisterschaft 10
  H.- Kist 20.02.10
  Küken 13.02.10
  Neckar 21.11.09
  Schwanen 29.03.09
  KREC 15.03.09
  Hörnle 28.02.09
  Atlantis 07./08.02.09
  Achalm 31.01.09
  Küken 10.01.09
  BW-NaWe 06.12.08

cmslight

Donau- Ice- Cup 2011

am 29./ 30.01.2011

Die Fahrt des Konstanzer Roll- und Eissportclubs nach Ulm zum Donau-Ice-Cup am 29. und 30.1.2011 endete sehr erfolgreich, die 4 Teilnehmerinnen des KREC landeten am Ende alle auf dem Treppchen. Begonnen hatte der Wettbewerb für die Konstanzer Eiskunstläuferinnen am Samstagnachmittag mit dem Kurzprogramm von Anika Eberle in der Kategorie Nachwuchs B. Überraschend belegte sie Rang 3 in dem sehr starken, 11-köpfigen Feld mit Teilnehmern aus Vereinen aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Durch eine fehlerfreie Kür mit vielen Doppelsprüngen und schwierigen Pirouetten konnte sie diesen Platz am Sonntag gegen die Konkurrenz verteidigen. Geschlagen geben musste sie sich nur von 2 Läuferinnen aus Bad Nauheim und dem Leistungszentrum Mannheim. Genauso gut lief es am Sonntag für die anderen Läuferinnen des KREC. Zuerst errang Judith Eberle in der Kategorie Kunstläufer Rang 3 unter 7 Startern. Ebenfalls Rang 3 bei 11 Startern belegte Delia Banholzer in der Kategorie Anfänger Mädchen. Zum krönenden Abschluss landete Yasemin Oruç als letzte Starterin des KREC auf dem 1. Platz in der Kategorie Neulinge B mit 5 Teilnehmern.